In Deutschland und auf der ganzen Welt finden täglich Veranstaltungen statt. Je nach Vorhaben und Ziel, eignet sich eine bestimmte Veranstaltungsart. Die Vielfalt an möglichen Veranstaltungsarten ist groß und kann im Einzelnen immer an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Folgend werden zur Orientierung die fünf häufigsten Veranstaltungsarten vorgestellt. Falls Sie eine andere Veranstaltungsart planen oder zu den einzelnen Veranstaltungsarten zusätzliche Informationen erlangen möchten, empfiehlt sich ein Blick in unsere Veranstaltungsfibel.

Veranstaltungsarten Übersicht

Kongress

 ab 200 Teilnehmer/innen

Bei einem Kongress treffen Personen aus politischen, wirtschaftlichen, sozialen oder kulturellen Organisationen, zum Austausch, aufeinander. Diese stellen bei einem Kongress die öffentliche Vorstellung von Erkenntnissen und Aufgaben, Ideen und Lösungsmöglichkeiten zu übergreifenden Themen und Problemen in einzelnen Vorträgen dar.

zum Kongresskalender

Messe

 Zahl der Teilnehmer/innen ist von dem Messegelände abhängig

Auf einer Messe können die Aussteller und Ausstellerinnen ihre Waren oder Leistungen aus den verschiedenen Bereichen präsentieren und anbieten. Diese Angebote sind meist auf die Fachbesucher und Fachbesucherinnen abgestimmt.

zum Messekalender

Tagung

 bis 200 Teilnehmer/innen

Bei einer Tagung werden zu einem zuvor festgelegten Tagungsthema diverse Vorträge und Referate vorgetragen. Innerhalb dieser zielgerichteten Vorträge können auch neue Ansätze oder Aspekte präsentiert werden. Diese können, zum Beispiel im Vorfeld der Tagung, innerhalb einer Arbeitsgruppe erarbeitet und vorbereitet werden.

Ausgewählte Tagungsorte für Ihre nächste Tagung:
München | Hamburg | Chemnitz

Konferenz

 bis 50 Teilnehmer/innen

Eine Konferenz beschäftigt sich immer mit einem bestimmten Themenbereich, in dem zusätzlich thematische Schwerpunkte gelegt sind. Bei einer Konferenz werden die Schwerpunktthemen vorgestellt und anschließend wird eine Diskussion, mit eventueller Entscheidungsfindung, eröffnet.

Seminar

 bis 30 Teilnehmer/innen

Bei einem Seminar handelt es sich um eine Arbeitsgruppe, die sich selbstständig mit Fachwissen auseinandersetzt. Hierzu zählen unteranderem das Halten von Kurzreferaten, Gruppenarbeiten oder die Beteiligung an Diskussionsrunden.